Mark Misselhorn in den Senat der Wirtschaft berufen

Der Senat der Wirtschaft wird um ein Mitglied ergänzt: Gemeinsam mit dem Gremium wird Dr. Mark Misselhorn dessen gemeinwohlorientierte Arbeit vorantreiben.

Dr. Mark Misselhorn vertritt CAPHENIA als Senator im Senat der Wirtschaft Deutschland. Der Vorstandsvorsitzende des Senats der Wirtschaft, Honorargeneralkonsul Dieter Härthe, und Präsident Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher verliehen Dr. Misselhorn die entsprechende Berufungsurkunde im Mai 2020.

Der Senat der Wirtschaft setzt sich aus Persönlichkeiten der Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen, die sich gegenüber Staat und Gesellschaft besonders in der Verantwortung sehen. Gemeinsam tragen sie dazu bei, eine ökosoziale und nachhaltige Marktwirtschaft praktisch umzusetzen, die sich am Gemeinwohl orientiert.

Stetiger Dialog mit Politik und Wissenschaft

Der Senat der Wirtschaft sieht sich dabei in der Tradition der Senate der römischen Antike: Damals kamen im Senat Menschen mit unabhängiger Geisteshaltung zusammen. Bei Entscheidungen standen nicht partikulare Interessen im Vordergrund, sondern der ausgewogen zusammengesetzte Kreis folgte dem Gemeinwohl. 

Auch der Senat der Wirtschaft ist rein gemeinwohlorientiert und steht im stetigen Dialog mit Vertretern aus Politik und Wissenschaft. Impulsgeber sind neben vielen weiteren Experten die Ehrensenatoren Sigmar Gabriel, Jean-Claude Juncker, Prof. Günther Verheugen, Prof. Klaus Töpfer und Rosi Gollmann. 

Die ethischen Grundsätze des Senates bilden auch die Grundlage und Leitlinie für das wirtschaftliche Handeln der Mitglieder des Senates: Fairness und Partnerschaft im Wirtschaftsleben sowie die soziale Kompetenz von Unternehmern und Führungskräften prägen die Arbeit des Senates. 

Twitter